Das Passende zur richtigen Zeit

Bei meiner Arbeit lege ich großen Wert auf fundierte Inhalte, klaren Praxisbezug, Authentizität, individuelle Weiterentwicklung und eine wertschätzende Atmosphäre.
In der Konzeption und Durchführung meiner Seminare achte ich auf den stimmigen Methodenmix. Wie ist die Gruppe zusammengesetzt? Welche Lernziele sollen in den einzelnen Abschnitten erreicht werden? Wie ist die Konzentration zur jeweiligen Tageszeit? Dies sind einige der Fragen, nach denen ich die einzelnen Methoden auswähle. Auf diesem Weg entsteht eine positive Lernatmosphäre, die motiviert und den Kompetenz- und Wissenserwerb nachhaltig unterstützt.

Methoden:

  • Individuelles wertschätzendes Feedback:
    Für die persönliche Weiterentwicklung ist es entscheidend, durch individuelles Feedback Stärken und Entwicklungspotentiale zu erkennen und die Eigen-Fremd-Wahrnehmung abzugleichen.
  • Videogestütztes Feedback:
    Ergänzung und Vertiefung zu individuellem Feedback.*
  • Hoher Praxisbezug:
    Großer Anteil an praktischen Übungen, Gesprächssimulationen mit eigenen Praxisbeispielen, Erfahrungsaustausch, Checklisten für den Transfer in den Alltag.
  • Didaktische und methodische Elemente aus:
    Themenzentrierte Interaktion (TZI), Transaktionsanalyse (TA), Neurolinguistisches Programmieren (NLP) und Gruppendynamik.
  • Moderations- und Gruppenmethoden:
    Einzel- und Gruppenarbeit, rotierende Gruppenzusammensetzung, World-Café, Ergebnisgalerie, Diskussion mit Ergebnissicherung.